aurosan-logo
 

Doxycyclin DOX 30 µg (5x 50 Bl., Mast) nicht EUCAST-konform

Art.Nr.: MD100869

EUR 27,80
zzgl. 19 % USt

  • im Zufluss. Ggf. Liefertermin anfragen im Zufluss. Ggf. Liefertermin anfragen


aurosan-print

Produktbeschreibung

HINTERGRUND
Antibiotika-Testblättchen werden zur Bestimmung der semiquantitativen Empfindlichkeitstestung von häufig vorkommenden, schnell wachsenden und bestimmten anspruchsvollen Bakterien gegen Antibiotika im sogenannten Agardiffusionsverfahrenverwendet.

TESTPRINZIP
Die mit definierten Antibiotika-Mengen imprägnierten Filterpapierblättchen werden auf dieOberfläche eines entsprechenden Mediums (z.B. Mueller-Hinton-Agar) aufgebracht. Der Nährboden muss zuvor mit einem standardisiertem Inokulum (EUCAST-Empfehlung: McFarland 0,5) einer frischen Reinkultur des zu testenden Bakterienstammes beimpft werden. Nach einer 24-stündigen Inkubationwird das Wachstum überprüft, die Hemmhöfe um die Testblättchen gemessen und für die Bestimmung der Empfindlichkeit (S - Sensibel bei Standardexposition, I- möglicherweise sensibel beierhöhter Exposition, R -Resistent) mit den klinischen Grenzwerten (clinical breakpoints) für die verschiedenen getesteten Antibiotika verglichen. Der Durchmesser der Hemmhöfe entspricht dabei der Empfindlichkeit des getesteten Bakterienstammes gegen die Antibiotika-Konzentration am Rand des Hemmhofs.

Sie finden verschiedene Servicedokumente, wie Schablonen mit Hemmhofgrenzen zum einfachen Auswerten des Agardiffusionstests und eine Sammlung der Richtlinien in unsererMediathekInhalt und Lagerung:·Kartuschen mit jeweils 50 Testblättchen·Bei 2-8° C lagern.
Alternativ können anstelle von Plättchen auch Antibiotikaringe verwendet werden, wie unser HWI-S3-Antibiotikaring MD2417, mit dem die empfohlenen Firstline-Antibiotika schnell und günstig getestet werden können.
Alternativ zur Agardiffusion empfehlen wir Ihnen die Agardilution, die z.B. mit dem MICRONAUT-System teilautomatisiert erfolgen kann, und für die es zunehmend mehr und genauere Clinical breakpoints gibt, d.h. spätestens seit EUCAST 10.0 (2020) können bestimmte Antibiotika nur mittels Agardilution, und nicht mehr mittels Agardiffusion, getestet werden (!). Gerne beraten wir Sie hierzu und helfen Ihnen, die für Sie besteLösung zu finden.

Downloads